Blogpost


BAUMHAUS-Tipps für Kübelpflanzen

|
Baumhaus GmbH Wiesbaden
Pflanzenpflegetipps |

Unsere Empfehlungen zum Saisonstart

7 BAUMHAUS-Frühjahrstipps für Ihre Kübelpflanzen

Der Frühling hat begonnen, die Temperaturen steigen und Sonne lädt wieder zu gemütlichem Aufenthalt im Freien ein. Wenn Sie mit Ihren Kübelpflanzen jetzt in die Open-Air-Saison starten, gilt es ein paar Dinge zu beachten.

Rückschnitte vornehmen

Jetzt ist die richtige Zeit, um bei den Pflanzen einen Rückschnitt vorzunehmen und so ein kräftigeres Wachstum und eine erhöhte Blühkraft zu erreichen. Am besten schneidet man dabei im Verlauf der sogenannten Blattachsel, d.h. möglichst kurz oberhalb einer Verzweigung. Aus diesem Grund sollten später auch verwelkte Blüten laufend entfernt werden.

Jetzt umtopfen

Ist absehbar, dass das Gefäß mit dem kommenden Wachstumsschub für die Pflanze zu klein wird, sollte jetzt umgetopft werden. Verwenden Sie dafür am besten eine passende,  schon mit Nährstoffen angereicherte Marken-Erde für Kübelpflanzen, diese muss dann erst im Laufe des Sommers nachgedüngt werden.

Düngen nicht vergessen

Dabei sollten Sie, je nach Pflanzenart, einen entsprechenden Spezialdünger verwenden. Zu haben sind beispielsweise besondere Dünger für Nadelgehölze oder Blühpflanzen. Vor allem Zitruspflanzen benötigen einen auf ihre Bedürfnisse abgestimmten Dünger,  für normale grüne Kübelpflanzen reicht ein guter Langzeitdünger.

Auf Pflanzengesundheit achten

Ungeziefer entdecken und schnell behandeln: Jetzt, da Pflanzen aus ihrer Winterruhe erwachen, muss verstärkt auf Schädlinge wie Pilze und Spinnmilben geachtet werden, später kann auch Läusebefall hinzukommen. Bekämpfungsmittel gibt es im Fachhandel.

Wasserversorgung sichern

Ab sofort richtige und konstante Wasserversorgung sicherstellen: Vor allem Kübelpflanzen an sonnigen Standorten brauchen trotz noch kühler Nächte meist mehr Wasser als man denkt. Achten Sie darauf, dass die Erde im Kübel immer feucht bleibt, damit die Pflanze jetzt nicht unter Wassermangel leidet.

Vor Kälte schützen

Bei besonders kälte- und frostempfindlichen Pflanzen sollten Sie vor allem auf die nächtlichen Temperaturgrade achten. Im Zweifelsfall mit dem Ausbringen ins Freie noch warten oder die Pflanzen nachts mit Folien abdecken.

Sonneneinstrahlung dosieren

Genauso empfindlich wie der Mensch können auch bestimmte Pflanzen reagieren, wenn sie zu schnell und/oder zu viel direkte Sonneneinstrahlung abbekommen. Ein paar Tage zur Gewöhnung bei bedecktem Himmel oder in abgeschatteten Bereichen sind ratsam. Wer hier nicht Maß hält, muss bei den Pflanzen sonst mit Hitzeschäden, z. B. in Form von Brandflecken rechnen.

Wenn Sie Fragen an unser BAUMHAUS-Team haben: Wir beraten Sie gerne. Und die Begrünung von Balkon, Terrasse, Dachgarten oder Innenhof übernehmen wir auch.

Wissenswertes, Pflanzentipp