Blogpost


MY-CO SPACE by MY-CO-X, © tinyBE, 2021, Fotograf Wolfgang Günzel

BAUMHAUS-Tipp: tinyBE living in a sculpture #1

|
Baumhaus GmbH Wiesbaden
News |

Neu, im Grünen und draußen: 10 begehbare Skulpturen sind das Kunst-Highlight des Sommers in der Rhein-Main-Region.

tinyBE living in a sculpture #1: Frankfurt am Main - Wiesbaden - Darmstadt

Der Metzlerpark in Frankfurt am Main ist schon länger ein idyllisches Fleckchen Erde, direkt am nördlichen Mainufer gelegen, links und rechts eingerahmt vom Weltkulturenmuseum und dem Museum Angewandte Kunst. Viele Besucher werden sich jedoch in diesen Wochen verwundert die Augen reiben, denn Bäume und Rasenflächen haben ungewöhnlichen Zuwachs bekommen. von li.: Laure Prouvost, Boob Hills Burrow; MY-CO-X, MY-CO SPACE; Mia Eve Rollow/Caleb Duarte, The Embassy of the Refugee

Drei Monate lang – vom 26. Juni bis zum 26. September 2021 – verwandelt sich die grüne Oase mitten in der rheinischen Bankenmetropole in einen neuartigen und höchst außergewöhnlichen  Kunstort. Die erste Ausgabe der Ausstellungsreihe tinyBE living in a sculpture präsentiert insgesamt 10 skulpturale Werke internationaler Künstlerinnen und Künstler, neben dem Metzlerpark in Frankfurt auch auf dem Kranzplatz in Wiesbaden und am Landesmuseum in Darmstadt:

Onur Gökmen, Christian Jankowski, Alison Knowles, Terence Koh, MY-CO-X, Laure Prouvost, Mia Eve Rollow & Caleb Duarte, Sterling Ruby, Thomas Schütte und Charlotte Posenenske von li.: Terence Koh, Spiral Home; Christian Jankowski, Bodybuilding (Mies van der Rohe); Thomas Schütte, Spartà Hut

 

Führungen, day & night experiences

Alle Skulpturen sind für die Öffentlichkeit rund um die Uhr frei zugänglich, nicht nur zum Bestaunen, sondern auch zum Anfassen und Erleben. Insgesamt 8 Werke haben einen Innenraum, der im Rahmen von Führungen auch ausgiebig erkundet werden darf. Wem das nicht reicht, der kann eine Skulptur tagsüber auch stundenweise exklusiv für sich buchen oder sogar eine ganze Nacht darin verbringen, unerwartete Erfahrungen, Erlebnisse und Begegnungen selbstverständlich inklusive.

 

Kunst und Diskurs

Die sehr unterschiedlichen künstlerischen Entwürfe reagieren auf aktuelle globale Herausforderungen und realisieren visionäre, utopische oder auch dystopische Ideen zu neuartigen  und nachhaltigeren Wohn- und Lebensformen. Begleitet wird die Ausstellung zudem von einem umfangreichen Veranstaltungs- und Diskussionsprogramm. von li.: Charlotte Posenenske, Serie E; Sterling Ruby, Black Box Stove 3 + Remnant Memorial; tinyBE extend: vista 3,5°, von Studierenden der HfG Offenbach und der Goethe Universität FFM

Weitere Infos gibt es unter: www.tinybe.org

Direkt gebucht werden kann hier

Alle Bilder: © tinyBE, 2021, Fotograf Wolfgang Günzel

Das gesamte Projekt wurde vom Kulturfonds Frankfurt RheinMain gefördert und u.a. auch von der BAUMHAUS GmbH unterstützt.

Engagement , Events