Blogpost


BAUMHAUS-Pflanzenporträt: Beaucarnea recurvata

|
Baumhaus GmbH Wiesbaden
News |

Ein wilder Schopf mit dickem Fuß.

Beaucarnea recurvata, auch: Elefantenfuß, Flaschenbaum oder Wasserpalme

Die Pflanzengattung Beaucarnea gehört zur Familie der Spargelgewächse (Asparagaceae). Deren botanische Bezeichnung geht vermutlich auf einen belgischen Notar und Pflanzenliebhaber namens Jean-Baptiste Beaucarne (1184 - 1959) zurück.

Die bei uns vor allem bekannte Art Beaucarnea recurvata stammt aus Mittelamerika und ist dort vornehmlich in Mexiko zuhause. In deutschen Gefilden fällt die Pflanze vor allem durch ihr leicht flippiges Aussehen auf.

Ein dicker Fuß, die auffällige Borke und allem voran ihr wilder Schopf machen sie zum Hippie unter den Büropflanzen. Ihre dicht herabfallenden, schmalen und dabei leicht eingedrehten Blätter können bis zu einem Meter lang werden.

In Innenräumen meist in einer Größe zwischen 30 bis 150 cm zu finden, kann sie in freier Natur oder Treibhäusern Wuchshöhen bis 9 m erreichen. Das typische, rundlich verdickte untere Ende des Stammes dient der Pflanze als Wasserspeicher für trockene Perioden. Ihm hat sie auch ihre Spitznamen zu verdanken.

Beaucarnea recurvata ist ein eigenwilliger Charakterkopf, mit viel Ausdauer und einem langen Atem. Sie kommt in unserem Breiten gut zurecht, braucht genügend Licht aber wenig Pflege, wächst langsam und kann sehr alt werden.

Kombiniert mit einem passenden Gefäß macht sie als Beaucarnea bonsai auch auf Schreibtischen, Sideboards oder Empfangstheken eine tolle Figur.

"Take a walk on the wild side"?   Rufen Sie uns an - wir beraten Sie gerne.

Hydrokultur , Pflanzentipp , Wissenswertes